Simon Zeimke Logo
12. Februar 2021

Der FC Oberneuland braucht mehr Platz

Im Bildungsausschuss des Beirats Oberneuland war in dieser Woche auch der FC Oberneuland zu Gast. Denn der Bildungsausschuss kümmert sich auch um Sport. Herr Piehl, Vize-Präsident des FCO, hat über die Herausforderungen des Vereins gesprochen.

FC Oberneuland sehr erfolgreich

Der FC Oberneuland ist sehr erfolgreich mit seinen zwei Leistungsmannschaften. Zudem möchte er die Jugendarbeit ausweiten. Insgesamt trainieren 23 Mannschaften regelmäßig auf den Plätzen. Und genau hier liegt das Problem.

Der FC Oberneuland braucht mehr Platz 1

Grade im Winter steht nur ein Platz - der Kunstrasenplatz - zur Verfügung. Das Spielfeld wird teilweise geviertelt, damit vier Mannschaften parallel trainieren können. Das ist suboptimal, insbesondere wenn man erfolgreichen Fußball spielen will. Auf den Naturrasenplätzen kann derzeit nicht trainiert werden, da man im wahrsten Sinne des Wortes den Rasen kaputt treten würde.

Deshalb hat sich der Vorstand des FC Oberneulands aufgemacht und nach Lösungen gesucht. Der Fußballclub braucht weitere Trainingsplätze. Doch geeignete Flächen gibt es in Oberneuland nicht so viele. Es gibt ein Angebot des TV Oberneulands, den Rasenplatz zu nutzen, doch ist das im Winter eben keine echte Option.

Genau deshalb hat sich der FC Oberneuland an den Beirat gewandt, um die Diskussion um mögliche Erweiterungen zu eröffnen.

Ein Gedankenspiel

Ein Gedankenspiel, falls keine Alternativen gefunden werden, ist der Umzug des kompletten Vereins vom Vinnenweg an einen neuen Standort. Als mögliche Option hat man an der Franz-Schütte-Allee eine Fläche ausgemacht. Um genau zu sein die mögliche Erweiterungsfläche des Büroparks in Richtung Landschaftsschutzgebiet.

Der FC Oberneuland braucht mehr Platz 2
Kartenausschnitt aus dem Flächennutzungsplan Bremens

Diese Fläche wird im Flächennutzungsplan als Prüffläche "Wohnen" ausgewiesen. Um es klar zu sagen: es gibt derzeit keine konkreten Pläne zur Erweiterung, es gibt keinen Bebauungsplan für diese Flächen und damit auch kein Baurecht. Für den FCO ist dies aber eine Option - man wolle einfach mal "laut denken".

Zum einen ist das eine interessante Option, sowohl für die Entwicklung der Vereine als auch den Stadtteil. Erfolgreiche Sportvereine sind gut für den Stadtteil. Mit den freiwerdenden Flächen im Sportpark Ost könnte auch sich auch der BHC erweitern.

Zum anderen ist es eine schwierige Option, da ein neuer Sportplatz in direkter Nachbarschaft zu Wohnbebauung auch immer Schwierigkeiten mit sich bringt. Abstände und Lärmschutz müssen eingehalten werden. Die Zufahrten müssen geklärt werden und so weiter und so fort.

Die Anwohner dieser Fläche neben dem Büropark und Achterdiekpark wissen das Landschaftsschutzgebiet zu schätzen. Es ist Natur pur, mitten in der Stadt und bringt viel Lebensqualität. Schon eine mögliche weitere Wohnbebauung wird sehr kritisch gesehen. Nicht umsonst wurde die Fläche 2015 zum Landschaftsschutzgebiet gemacht.

Es ist gut, dass der Verein offensiv in die Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern gehen möchte. Vom Beirat werden wir die Diskussion auf jeden Fall begleiten.

Verein will sich stärker im Stadtteil engagieren

Daneben hat Herr Piehl darüber berichtet, dass der Verein den Leistungs- und Breitensport ausbauen will. Damit möchte sich der Verein auch noch stärker im Stadtteil verankern. Als erste Aktion wurde ein Spendenaufruf für die Frieda-Obdachlosenhilfe Bremen ins Leben gerufen.

Das finde ich wirklich klasse und das sollte man definitiv unterstützen.

Podcast zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Neuigkeiten
11. Juni 2021
Wakeboard-Anlage am Achterdieksee Oberneuland

Gut Ding will Weile haben - oder wie sagt man noch so schön? Das trifft auch auf die geplante Wakeboard-Anlage am Achterdieksee Oberneuland zu. 2018 wurde das Projekt erstmalig im Beirat vorgestellt. Im östlichen Teil des Achterdieksees sollen drei Bahnen entstehen: Ein 620m langer Rundparkous und zwei kurze Bahnen mit 150m und 115m. Wakeboardanlage mit […]

Mehr lesen
28. April 2021
Problemstraße Oberneulander Landstraße

Am Dienstag hat der Beirat Oberneuland wieder per Videokonferenz getagt. Größtes Thema der Tagesordnung war ein Sachstand zur Oberneulander Landstraße. Aber auch die Vorstellung des neuen Mitarbeiters im Ortsamt, ein Antrag für Globalmittel und ein Bericht zum Ausbau der Oberneulander Grundschule standen auf dem Plan. Wie steht es um die Oberneulander Landstraße? Die Oberneulander Landstraße […]

Mehr lesen
23. März 2021
Von Schule über Rehkitzsuche bis zur Stadtentwicklung

Es war wieder Beiratssitzung in Oberneuland. Wieder einmal mit vielfältigen Themen aus dem Stadtteil. Zu Gast waren die Oberneulander Schulen, um uns kurz über die Anwahlzahlen zu berichten. Karen Haltermann hat uns ein Update zur Rehkitzsuche gegeben und dann ging es noch kurz um den Stadtentwicklungsplan STEP Wohnen und das Thema Hundeauslaufflächen. Aber der Reihe […]

Mehr lesen
Simon Zeimke ist Mitglied der CDU Bremen und Mitglied im Beirat Oberneuland. Von der CDU Fraktion der Bremischen Bürgerschaft ist er als Mitglied in die Deputation für Gesundheit und Verbraucherschutz entsandt worden.
Copyright © Simon Zeimke
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram