Digitale Verwaltung

Öffentliche Einrichtungen wie Behörden, öffentliche Dienstleister, Krankenhäuser und so weiter müssen sich als digitale Unternehmen verstehen. An ihnen geht die Entwicklung nicht spurlos vorüber. Die neuen Technologien bieten hier viele Ansätze, um die Arbeit effizient und für den Kunden – den Bürger – besser zu machen. Die Politik gefordert, die richtigen Weichen zu stellen und die Entwicklung nicht zu verschlafen.

Das Internet ist heute keineswegs nur ein Thema für Nerds. Es umfasst alle Bereiche des Lebens und deshalb auch der Politik. Ich möchte diese Entwicklung positiv, kritisch aber keinesfalls ängstlich begleiten. Denn Angst bremst einen nur. Wir müssen die Chancen erkennen und nutzen.

Daten fürs Volk – Open Data jetzt!

Open Data ist die Bereitstellung öffentlicher und nicht-personenbezogener Daten in maschinenlesbarer Form, um die Nutzung in diversen Applikationen zu ermöglichen. Der Ausbau von Open Data in Bremen hat für mich Priorität.

Es gibt zwar bereits Ansätze, öffentliche Daten über ein Open Data Portal bereitzustellen. Doch zeigt sich hier, dass gut gemeint noch lange nicht gut gemacht ist. Es gibt zwar bereits verschiedene Datensätze, doch sinnvoll nutzbar sind bei weitem nicht alle. Es fehlt ein einheitlicher Standard in der Bereitstellung der Daten. So finden sich im Portal des Landes Datensätz im CSV, Excel und RSS Format.

Ziel muss die Entwicklung einer offenen API Schnittstelle für das Open Data Portal des Landes sein, um dieses Format-Wirrwarr zu beenden. Über eine BremenData API können Daten in einem einheitlichen Format bereitgestellt und nutzbar gemacht werden.

Digitale Verwaltung für Bremen

Die Innovationen und Digitalisierung darf nicht bei der bremischen Verwaltung Halt machen. Gemeinsam mit der CDU werde ich mich für ein landesweites E-Government Programm stark machen. Damit wird der bürokratische Aufwand für Meldevorgänge und Anträge und die Kosten der Verwaltung reduziert. Ziel muss eine sichere, medienbruchfreie, elektronische Kommunikation mit Behörden sein. Wir wollen einfache, schnelle und effiziente öffentliche Dienstleistungen möglich machen.

Das Land Bremen muss sich stärker für vernetzte Dienstleistungsplattformen einsetzen. Als CDU wollen wir dies ermöglichen und die Rahmenbedingungen dafür verbessern. Ziel ist immer, dass sinnvolle Dienstleistungen für die Bürger entstehen. Als Beispiel kann eine vernetzte Mobilitätsapp dienen, die die verschiedenen Verkehrsträger vereint. So können in einer Applikation sowohl Verkehrsdaten, als auch Fahrpläne und Car- und Bike-Sharing Informationen gesammelt werden.